Der Zufiker Gemeinderat, (v. l.) Vizeammann Boris Sommer, Natascha Brunold, Gemeindeammann Daniel Stark, Gabriela Bereuter und Reto Knecht, durfte 174 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zu einer lebhaften Gemeindeversammlung begrüssen. Bild: Stefan Treier

Mehrheit will keinen Wechsel

Der Zufiker Gemeinderat, (v. l.) Vizeammann Boris Sommer, Natascha Brunold, Gemeindeammann Daniel Stark, Gabriela Bereuter und Reto Knecht, durfte 174 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zu einer lebhaften Gemeindeversammlung begrüssen. Bild: Stefan Treier
Die Mädchenriege konnte sich über eine gelungene Vorstellung freuen. Bilder: ssr

Turn- und Tanzspektakel

Die Mädchenriege konnte sich über eine gelungene Vorstellung freuen. Bilder: ssr
Krokus in Originalbesetzung: Marc Storace, Chris von Rohr, Mark Kohler, Mandy Meyer, Flavio Mezzodi und Fernando von Arb (von links). Bild: zg

Krokus zum Letzten

Krokus in Originalbesetzung: Marc Storace, Chris von Rohr, Mark Kohler, Mandy Meyer, Flavio Mezzodi und Fernando von Arb (von links). Bild: zg
Der Bremgarter Aufstiegs-Tatzelwurm, angeführt von Captain Patrick Schläpfer und Pascal Strasser. Bild: Archiv

Entscheidung im strömenden Regen

Der Bremgarter Aufstiegs-Tatzelwurm, angeführt von Captain Patrick Schläpfer und Pascal Strasser. Bild: Archiv
Sabrina Salm, Redaktorin.

Das Klassentreffen

Sabrina Salm, Redaktorin.
Heinz Widmer (vorne) mit einem Teil seiner freiwilligen Fahrerinnen und Fahrern des Mahlzeitendienstes. «Sie machen einen prima Job», lobt der Präsident der Vereinigung Aktiver Aargauer Senioren seine Crew. Bild: Sabrina Salm

«Es geht um den Menschen»

Heinz Widmer (vorne) mit einem Teil seiner freiwilligen Fahrerinnen und Fahrern des Mahlzeitendienstes. «Sie machen einen prima Job», lobt der Präsident der Vereinigung Aktiver Aargauer Senioren seine Crew. Bild: Sabrina Salm
Sandra Riner ist absolute Expertin im Bereich der finanziellen Vorsorge. Sie betont: «Delegieren lässt sich dieses Thema nicht.» Bild: Annemarie Keusch

Schon ab erstem Lohn sparen

Sandra Riner ist absolute Expertin im Bereich der finanziellen Vorsorge. Sie betont: «Delegieren lässt sich dieses Thema nicht.» Bild: Annemarie Keusch
Dietmar Thumm (links) und Matthias Brozek von Dr. Eyepoint setzen sich dafür ein, mit gründlichen Vorsorgeuntersuchungen Augenkrankheiten vorzubeugen und die Sehkraft bis ins hohe Alter zu erhalten. Bild: Sabrina Salm

Den Durchblick bewahren

Dietmar Thumm (links) und Matthias Brozek von Dr. Eyepoint setzen sich dafür ein, mit gründlichen Vorsorgeuntersuchungen Augenkrankheiten vorzubeugen und die Sehkraft bis ins hohe Alter zu erhalten. Bild: Sabrina Salm
{{alt}}

Das Thema «Im Alter»

{{alt}}
Der Ferienpass Region Mutschellen-Bremgarten-Wohlen feierte letztes Jahr sein 40-Jahr-Jubiläum mit einem Fest, an dem Professor Bummbastic auftrat, und bot auch sonst viel Unterhaltung für die Kinder. Bilder: Archiv

Jede Menge Spass

Der Ferienpass Region Mutschellen-Bremgarten-Wohlen feierte letztes Jahr sein 40-Jahr-Jubiläum mit einem Fest, an dem Professor Bummbastic auftrat, und bot auch sonst viel Unterhaltung für die Kinder. Bilder: Archiv
Gemeinsam Fussball erleben: Public Viewings, wie hier in Muri ...

Erlebnis fast wie im Stadion

Gemeinsam Fussball erleben: Public Viewings, wie hier in Muri ...
Fritz Luchsinger bezeichnet sich als Nachtmenschen. Bild: zg

«Je mehr Bass, je mehr Spass»

Fritz Luchsinger bezeichnet sich als Nachtmenschen. Bild: zg
Martin Rüfenacht

GASTKOLUMNE

Martin Rüfenacht
{{alt}}

«Gelbe Ampel» für die Finanzen

{{alt}}
{{alt}}

Dorfplatz-Einweihung

{{alt}}
{{alt}}

Wanderung des Seniorenrats

{{alt}}
{{alt}}

KISS Informationsanlässe

{{alt}}
Nun soll der Gestaltungsplan Unterdorf vorankommen. Bild: Archiv

Noch mehr Geld für die Planung

Nun soll der Gestaltungsplan Unterdorf vorankommen. Bild: Archiv

Spielnachmittag in Zufikon


Die JVA Lenzburg möchte die Räume ihrer Gewerbebetriebe weiterentwickeln und optimieren. Den zuständigen grossrätlichen Kommissionen sind 11,82 Millionen Franken aber zu viel Geld dafür. Bild: pd

Kredit zurückgewiesen

Die JVA Lenzburg möchte die Räume ihrer Gewerbebetriebe weiterentwickeln und optimieren. Den zuständigen grossrätlichen Kommissionen sind 11,82 Millionen Franken aber zu viel Geld dafür. Bild: pd

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote