Plan B tritt in Kraft

Di, 04. Mai. 2021

«Judo goes Orient» fährt los

Das Team von «Judo goes Orient» bringt rund drei Tonnen Hilfsgüter nach Bulgarien und Rumänien.

Immer wieder wurden die sechs Wohler Judokas bei ihrem Vorhaben, Hilfsmaterial nach Osteuropa zu bringen, ausgebremst. In erster Linie durch die Coronapandemie, die sowohl im letzten wie auch in diesem Jahr für eine Absage der Europa-Orient-Rallye gesorgt hat. Jetzt fahren die Kampfsportler auf eigene Faust los. --jl


Das Abenteuer beginnt

Das Rallye-Team «Judo goes Orient» fährt auf eigene Faust los

Das Team von «Judo goes Orient» bricht morgen Mittwoch nach Rumänien auf. Nachdem die Europa-Orient-Rallye abgesagt wurde, fahren sie auf eigene Faust los. Mit einem gewissen Restrisiko.

Josip Lasic

Es herrscht Leben in der «Oase» an der Unteren Farnbühlstrasse 52 in…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Eine etwas andere Degustation

Die Kulturkommission führte einen Online-Bierkurs durch

Rund 60 Personen nahmen kürzlich an einem pandemiekonformen Biervortrag mit Degustation teil. Als Experten konnte die Unterlunkhofer Kulturkommission dazu den Mitinhaber der Brauerei «Erusbacher & Paul» Otto Sorg gewinnen.

Roger Wetli

«Ich sehe, dass euch unser ‹Calista Golden› fruchtig, süss, sauer, intensiv schmeckt und euch an Pfirsich, Johannisbeere oder Grapefruit erinnert», stel...