Zwei Kandidaten gehen online

Fr, 19. Feb. 2021

Die GLP wollte eigentlich zu einem Onlinepodium mit allen Stadtratskandidierenden einladen. Doch einzig Cyril Lilienfeld (FDP) und Sandro Schmid (GLP) haben sich zu einem solchen Gespräch bereit erklärt.
«Der Tenor der anderen war, man wolle nicht an einem Podium teilnehmen, welches von einer Partei organisiert werde, welche ebenfalls kandidiere», erklärt Dominik Peter, Co-Präsident der GLP. Er fragt sich, wer soll es dann sonst organisieren? Der politische Diskurs und Austausch ist doch gerade Aufgabe der politischen Parteien.» Eine Kandidatin wollte sogar jede Frage vorab (einzeln) vorbereiten können, was ja nicht Sinn und Zweck eines solchen Gespräches sei. Ziel sei es, dass man bei den Kandidierenden spüren soll, wie sie agieren und reagieren, so Dominik Peter weiter.

Cyril Lilienfeld…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Überzeugungsarbeit nun starten

Daniel Marti, Chefredaktor.

Die 56 Millionen Franken für die Erneuerung des Schulzentrums Halde sind eine absolute Rekordsumme für die Gemeinde Wohlen. Das Sportzentrum Niedermatten hätte in diesem Betrag knapp dreimal Platz. Und es gibt Menschen – auch in Wohlen – die keine neuen Schulstätten benötigen. Bei der Sporthalle Hofmatten stimmten bereits 1600 Stimmbürger Nein.

Hier gilt es anzusetzen. Denn es gibt sie, die Bürgerinnen und B...