Unzumutbar – eine Frechheit

Fr, 08. Jan. 2021

Zu «Impfungen nicht im Freiamt», Leserbrief vom 29. Dezember

Unzumutbar sei es, und eine Frechheit. So beschwert sich die Leserin aus Jonen. Das, was die Frau dermassen in Rage bringt, ist die Ankündigung, dass die Corona-Impfungen vorderhand nur in Baden und in Aarau durchgeführt werden sollen. Und dies, obwohl das Spital Muri dieser Aufgabe angeblich ebenso gut gewachsen wäre.

Eine kurze Berechnung der Fahrzeiten zeigt denn auch, dass von Jonen aus die Fahrt zum Kantonsspital Baden tatsächlich ungefähr eine halbe Stunde länger dauert (30 Minuten mit dem Auto oder 90 Minuten mit dem ÖV) als zum Spital Muri (12 Minuten mit dem Auto oder 60 Minuten mit dem ÖV). Und dies gleich doppelt (Hin- und Rückfahrt) und sogar doppelt-doppelt, weil es ja zwei Injektionen braucht. Allerhand – eine…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

13 Jahre Ausbildung sollen bleiben

Vor 25 Jahren

32 + A Folgende Ereignisse, Meldungen und Personen waren vor genau 25 Jahren aktuell:

Kantilehrer warnen vor Ausbildungsverkürzung

Die Wohler Kantilehrer sind entschieden gegen eine Verkürzung der Ausbildungsdauer bis zur Matur von 13 auf 12 Jahre. Sie befürchten eine «Niveausenkung» der Ausbildung.

Jahreskonzert der Stadtmusik

Die Stadtmusik Bremgarten zeigt ein farbiges und Abwechslungsreiches Konzert im Casino. Das Motto des Konzertes lautet ...