Kritik ist sehr wohl angebracht

Di, 12. Jan. 2021

«Kritik ist fehl am Platz», Leserbrief in der Ausgabe vom 29. Dezember.

Natürlich ist der Gesamtregierungsrat für die Corona-Massnahmen im Aargau verantwortlich; die Anträge zu den Entscheiden kommen aber aus dem Departement Gesundheit und Soziales (DGS) mit Herrn Gallati an der Spitze. Die Fehleinschätzungen und Fehlleistungen dieses Departementes im vergangenen Jahr waren gewaltig. Eine kleine Auflistung gefällig?

1. Herr Gallati führte im Frühjahr eine öffentliche Diskussion mit Corona-Skeptikern, ohne auf die Einhaltung der geltenden Hygienemassnahmen zu pochen. 2. Die Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rates bemängelte bei der Untersuchung der zu viel verrechneten Chefarztgehälter, dass der Regierungsrat keinen echten Willen zeige, die Affäre vollständig aufzuarbeiten. 3. Das…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Tag und Nacht im Einsatz

Brunnenmeister Herbert Koller gibt sein Amt nach 40 Jahren ab

Seit Anfang der 80er-Jahre amtet Herbert Koller in Unterlunkhofen als Brunnenmeister. Jetzt übergibt der 80-Jährige seine Aufgabe in neue Strukturen. Darüber freut er sich sehr.

Roger Wetli

«Ich wollte immer alles richtig machen. Alle sollten zufrieden sein», erklärt Herbert Koller. Wenn er von «seinem» Pumpwerk und «seinen» Wasserreservaten spricht, leuchten seine Augen. Die Anl...