Der Damhirsch auf dem Schützenhaus-Wisli

Fr, 04. Dez. 2020

Die Anfänge des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Bremgarten

Das waren noch Zeiten. Turbulente Zeiten. In seinen Anfangsjahren brachte der Verkehrs- und Verschönerungsverein Bremgarten – heute «Bremgarten Tourismus» – den Reussuferweg vom «Adler» zum ersten Schützenhaus der Stadt – heute «Bijou» – zustande. Innert sechs Monaten.

Effektiv gegründet wurde der «Verkehrs- und Verschönerungsverein Bremgarten» am 21. September 1901. Damals, im Ausklang des 19. Jahrhunderts, war der euphorische Geist überschwänglich. Nicht zufällig wurde die Bremgarten-Dietikon-Bahn beidseitig, von Dietikon und von Wohlen her, mit einem «Hauptbahnhof Bremgarten-West», von wo man in die Stadt hinauf hochherrschaftlich auf Kutschen kutschieren durfte, an die Stadtgemeinde angeschlossen.

«Wir bauen den…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Grabräumung

Die 1995 angelegten Erdbestattungsgräber mit den Nummern 246 bis 263 sowie die 1995 entstandenen Urnengräber mit den Nummern 123 bis 126 sind nach Ablauf der gesetzlichen Grabesruhe aufzuheben.

Die Angehörigen werden gebeten, bis spätestens am 12. April alles vom Grab wegzunehmen, was sie behalten wollen. Alles, was nicht abgeräumt wird, wird kostenlos entfernt.