«Nicht wegschauen»

Fr, 20. Nov. 2020

Sänger Seven aus Wohlen sorgt mit einem Brief an den Bundesrat für Aufsehen

Ein Brief mit rund 4500 Zeichen sorgt für Gesprächsstoff. Jan Dettwyler alias Seven hat ihn verfasst und an Wirtschaftsminister Guy Parmelin geschickt. Die Zeilen machen auf die schwierige Situation der Veranstaltungsbranche aufmerksam.

Grosse Bühne für grosse Worte. Sevens Beitrag wird in den sozialen Medien über 300-mal kommentiert und fast 2000-mal geteilt. Zudem berichtet die «Tagesschau» über den Brief des Wohlers. Der 42-Jährige schreibt Bundesrat und Wirtschaftsminister Guy Parmelin, dass man «nicht wegschauen dürfe». Denn: Jährlich setzt die Kulturbranche 15 Milliarden Franken in der Schweiz um. Und jedes zehnte Unternehmen gehört zum Kultursektor. In der Coronazeit serbelt die ganze Branche vor sich…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Viel geleistet für das kleine Dorf

Der ehemalige Hilfiker Ammann Franz Sempach ist verstorben

Franz Sempach, ehemaliger Gemeindeammann von Hilfikon, ist am 20. November im Alter von 89 Jahren verstorben.

Franz Sempach wirkte von 1977 bis 1999 im Gemeinderat Hilfikon, davon die letzten zehn Jahre als Ammann. Seine Verdienste um die kleine Gemeinde waren gross. An der «Gmeind» vom 10. Dezember 1999 wurde er unter grossem Applaus verabschiedet. «Ich habe mich in Hilfikon stets wie in einer Familie gefühlt&#...