Vollausbau im Visier

Di, 19. Mai. 2020

Ferrowohlen AG

Das Areal der Ferrowohlen AG wird laufend weiterentwickelt. Und es hat noch einige freie Baufelder auf dem riesigen Landstück, das rund 170 000 Quadratmeter umfasst. Ein Projekt sieht den Vollausbau vor mit letztlich gegen zwölf Gebäuden. Zentral ist dabei auch die neue Verkehrserschliessung. Die heutige Erschliessung erfolgt über die Industriestrasse in Wohlen. Der Kanton Aargau plant die Sanierung der Anglikerstrasse in Villmergen und gleichzeitig einen neuen Kreisel. Über diesen Kreisel soll auch das Ferroareal angeschlossen werden. In einem Umweltverträglichkeitsbericht zieht die Ferrowohlen AG ein positives Fazit. --dm


Hin zum modernen Industriepark

Die Ferrowohlen AG präsentiert: Arealentwicklung bis zum Vollausbau und Umweltverträglichkeitsbericht

Er soll neu…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Neu gleich drei Defibrillatoren

Die politische Gemeinde und die katholische Pfarrgemeinde haben in einem gemeinsamen Projekt ein AED-Gerät (Defibrillator) beim Pfarreitreff für die Bevölkerung angeschafft. Mit der Installation des neuen Defibrillators ausserhalb des Pfarreitreffs hat es nun deren drei, welche öffentlich zugänglich sind. Die Standorte: Gemeindehaus (Haupteingang), Pfarreitreff (Breitistrasse) und Firma Stampfli (Bahnhofstrasse 5).