Seltene Begegnung an der Bünz

Di, 24. Mär. 2020

Für viel Aufregung unter den Spaziergängern an der Bünz sorgte am Samstag ein Tier, das eigentlich als nachtaktiv und sehr menschenscheu gilt. Ein Biber schwamm seelenruhig durchs Wasser, suchte nach Baumaterial und ruhte sich auch mal am Ufer aus. Dabei liess er sich durch die Menschen, die ihn bestaunten und das Handy zückten, nicht im Geringsten stören. Die eher seltene Begegnung mit diesem Tier liess die Passanten für ein paar Minuten die aktuelle Situation vergessen. Und zeigte auf, dass die Natur sich von diesem Virus nicht unterkriegen lässt. --red

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Noch ist es nicht zu spät

Die Suche nach Lehrlingen war in diesem Jahr erschwert – Umfrage bei Wohler Firmen

Wegen Corona waren in diesem Frühling keine Schnupperlehren möglich. Dies ist ein Grund, dass noch nicht alle Lehrstellen besetzt sind. Doch die Auswahl ist auch sonst nicht immer ganz einfach.

Chregi Hansen

Im Kanton Aargau hat es in fast allen Bereichen noch freie Lehrstellen, schreibt der Beratungsdienst für Ausbildung und Beruf «ask!» in einer Medienmitteilung. Per Anfang J...