Das Ende eines Polterabends

Fr, 14. Feb. 2020

Nach dem Traktorunfall mit 18 Verletzten vor zweieinhalb Jahren: Lenker verurteilt

Im Juli 2017 verunfallte in Wohlen eine Polterabend-Gesellschaft, die mit Traktor und Anhänger unterwegs war. Der Lenker wurde zu einer bedingten Geldstrafe und einer Busse verurteilt.

Eine Gruppe war für einen Junggesellenabschied am Samstagabend, 22. Juli 2017, gegen 19 Uhr in Wohlen unterwegs. Die Gesellschaft sass auf einem 2-Achsanhänger mit Drehschemel, welcher von einem Traktor gezogen wurde. Nebst den Passagieren befanden sich auf der Ladefläche diverse ungesicherte Gegenstände, darunter Stehtische, eine Sitzbank, ein Generator und mehrere Harassen Getränke. Doch die Feier endete abrupt in Wohlen.

Auf der steil abfallenden Hochwachtstrasse versuchte der Beschuldigte zu verlangsamen, was ihm…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Mitten im Konflikt

Lukas Hupfer berichtet von seiner Zeit im Nahen Osten

Ein Jahr lang war Lukas Hupfer in Israel und Palästina als Beobachter unterwegs. Jetzt erzählt er in Villmergen von seinen Erlebnissen vor Ort.

«Die Gewalt war jeden Tag präsent», sagt Lukas Hupfer. Am ökumenischen Seniorennachmittag im katholischen Kirchgemeindehaus durfte er über seine Erlebnisse im Nahostkonflikt referieren. Er war Teil einer Beobachtermission in Hebron, einer palästinensischen ...