Klimaschutz im Privatwald

Fr, 06. Dez. 2019

Wald wird zu Moor

Roman und Gertrude Abt haben einen Teil ihres Waldes dem Kanton zur Verfügung gestellt, damit dieser dort ein Hochmoor etablieren kann. Nun wurde nach rund einem Vierteljahrhundert Bilanz gezogen.

Vincenz Brunner

Lange zeugten nur noch alte Namen vom ehemaligen Moor im Forenmoos: der Rotbach oder das Rotwasser. Rot deshalb, weil das ablaufende Wasser vom Moor eine rötliche Farbe hat. Um 1930 wurde das Moor entwässert und man versuchte laut Roman Abt, Ackerbau zu betreiben, was nicht gelang. In der Folge wurden Föhren gepflanzt, die aber krank wurden und vor ihrer Zeit gefällt werden mussten. Nun wird das Forenmoos wieder zum Moor. 1995 unterschrieben Roman und Gertrude Abt einen Vertrag mit dem Kanton. «Wir hätten auch verkaufen können. Aber ich wollte das Land…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Grün-weisse Euphorie

Matthias Hüppi, Präsident des FC St. Gallen

Er lebte jahrzehntelang im Freiamt, bevor es ihn zu seinen Wurzeln in der Ostschweiz zog. FC-St.-Gallen-Präsident Matthias Hüppi sorgte mit seinem Verein in der abgelaufenen Saison für Furore.

Man kennt ihn auf dem Mutschellen. Matthias Hüppi, lange Zeit SRF-Sportmoderator und während über 20 Jahren in Berikon wohnhaft, zog vor rund zwei Jahren zurück in seine Heimat in der Ostschweiz. Dort übernah...