«Wir werden uns wehren»

Di, 03. Dez. 2019

Swissgrid muss die Starkstromleitung Niederwil–Obfelden auf eine Leistung von 380 Kilovolt hochfahren

«Freileitung oder Verkabelung im Boden» heisst die Kernfrage. Während die Gemeinden und Organisationen eine Versenkung der Starkstromleitung auf ihrer ganzen Länge verlangen, zieht das Bundesamt für Energie aus Kostengründen weitgehend eine Freileitung vor. An der Infoveranstaltung fielen harte Worte.

Hans Rechsteiner

Die Leitung Niederwil–Obfelden ist Teil des Hochspannungs-Leitungsbauvorhabens Beznau–Mettlen. Sie ist für die Stromversorgung im Raum Aargau, Zürich, Innerschweiz von grosser Bedeutung und soll von einer 220-kV-Leistung auf 380 kV hochgefahren werden, was einen Neubau verlangt. Seit Jahren kämpfen die betroffenen Gemeinden und ringen unter anderen Natur- und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Andreas Glarner ist SVP-Präsident

Nationalrat Andreas Glarner aus Oberwil-Lieli ist der neue Präsident der SVP Aargau. In einer Kampfwahl hat er sich deutlich gegen seinen Mitbewerber Rolf Jäggi durchgesetzt.