Moldawier aus Polen für Wohlen

Fr, 11. Okt. 2019

Transfercoup für Handball Wohlen. Weil die Personaldecke immer dünner wird und weil man sich frischen Wind durch seine Verpflichtung erhofft, wurde Wladyslaw Makowiejew verpflichtet. Der Moldawier, der in Polen lebte, war auf der Suche nach «etwas Neuem» in seinem Leben. In Wohlen wurde er fündig. Er spielte zuletzt in der zweithöchsten Liga
Polens und will nun in Wohlen für Spektakel sorgen. --spr


«Wlady», der besondere Transfer

Wladyslaw Makowiejew spielt am Heimspiel am Samstag (17.45 Uhr) erstmals für Wohlen

Er kommt aus Polen, doch ist ein Moldawier: Wladyslaw Makowiejew, genannt «Wlady». Er soll Handball Wohlen unterstützen. Der Verein hat viele Hebel in Bewegung gesetzt, um ihn zu verpflichten. Er scheint starke handballerische Fähigkeiten zu haben. Doch macht es Sinn, einen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

3:0 aus der Hand gegeben

Fussball, 4. Liga

Villmergen b empfing Bremgarten IIb. Die Gastgeber starteten druckvoll. Troxler traf mit einem Hocheckschuss (8.) zum 1:0. Sidler erhöhte auf 2:0 (12.). In der 39. Minute wurde Rey im gegnerischen Strafraum gefoult. Raso schoss den Penalty neben den Torpfosten. Zwei Minuten später fiel durch Schatzmann doch noch das 3:0 (43.). Im zweiten Durchgang zeigten beide Teams magere Fussballkost. In der 75. Minute verkürzte Tercan auf 1:3 (75.). Es kam noch besser f&#...