Lage schonungslos aufgezeigt

Di, 15. Okt. 2019

Einwohnerrat nahm gestern Montagabend Finanzplan und Investitionsschub zur Kenntnis

Die finanziellen Aussichten der Gemeinde Wohlen sind düster. Aber keine Fraktion bestreitet die grossen Investitionen. Wie der Investitionsschub finanziert werden soll, darüber scheiden sich jedoch die Geister.

Daniel Marti

Die Prognosen sind klar und bekannt: 90 Millionen Franken für die Bildung, 40 Millionen für den Verkehr. Total 140 Millionen Franken muss die Gemeinde Wohlen in den nächsten zehn Jahren investieren. Diese Ausgabenflut bezweifelt niemand im Einwohnerrat. Sogar die sonst so kritische SVP schwenkte ein. «Die düsteren Wolken sehen wir auch», betonte Fraktionspräsident Peter Christen.

«Gürtel enger schnallen»

Der aktuelle Finanzplan sei sehr informativ und aussagekräftig, sagte Daniel…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Von Hunkeler zu Eppisser – der Wechsel ist jetzt vollzogen

Der Werkhof erhält einen neuen Chef

Eine Ära ist gestern Donnerstag zu Ende gegangen. Werkhofmeister Bruno Hunkeler hatte offiziell seinen letzten Arbeitstag. Fast drei Jahrzehnte lang stand er im Dienste der Gemeinde Wohlen, nun ging er in die verdiente Frühpension (siehe auch Ausgabe vom 26. Mai). Von August 1991 bis jetzt im Juni stand er als Werkhofmeister im Einsatz. Nun wolle er seine Freizeit geniessen, sagt der 63-Jährige. Ausflüge mit seinem Motorrad und Wan...