Platz zum Atmen lassen

Fr, 06. Sep. 2019

Zu «Entwicklung im Verzug», Ausgabe vom 30. August.

Der offizielle Werbespruch der Ge- meinde heisst «Lebendig mittendrin». Lebendig war insbesondere die Som- merbar, die mittendrin in Wohlen ge- nau für ein «Lebendig mittendrin» für alle sorgte.

Der Chefredaktor schreibt in seinem Kommentar: «Die Entwicklung des Isler-Areals – nicht der Verkauf – muss Chefsache sein.» Das finde ich sehr gut. Mit der Motion, dass nur im Baurecht gebaut werden darf und möglichst nur ein Investor, geht es in eine Richtung, die für Wohlen symptomatisch, weder Fisch noch Vogel, ist.

Wer bestimmt nun, wie und was überbaut wird? Der Investor? Die Gemeinde? Oder beide irgendwie? Mir liegt daran, sollte es der mögliche Investor sein, dass er die Zeichen der Zeit erkennt und mit seinem Geld etwas

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Wir konnten uns verbessern»

Volleyball, 1. Liga Frauen: Entlebuch – Lunkhofen 0:3

Die 1. Liga-Frauen des TV Lunkhofen bestritten im Entlebuch ihr letztes Saisonspiel. «Lunki» siegte gegen das Schlusslicht mit 3:0. Damit beenden sie die Meisterschaft auf dem 4. Platz.

Es war das Duell des Tabellenvierten gegen den Tabellenletzten. Unter dieser Voraussetzung und durch den Fakt, dass die Begegnung für keine der beiden Mannschaften von Bedeutung war, erlaubte sich Aushilfscoach Christian Kron Experime...