Neophyten bekämpfen

Fr, 20. Sep. 2019

Neophyten sind gebietsfremde Pflanzen, die seit dem Jahr 1500 beabsichtigt oder unbeabsichtigt in Gebiete eingeschleppt wurden, in denen sie vorher nicht vorkamen. Von 12 000 in Europa eingeführten Arten bereiten nur etwa 30 bis 40 Probleme. Diese verhalten sich invasiv, das heisst sie breiten sich unkontrolliert aus. Sie besitzen kaum natürliche Feinde, vermehren sich daher sehr stark und sind schwierig zu bekämpfen.

Auch Privatpersonen sind gebeten, ihre eigenen Gärten nach Neophyten zu durchsuchen. Die Pflanzen sind vor dem Versamen abzuschneiden, um deren Ausbreitung zu verhindern. Die acht prioritären Pflanzen sind Asiatischer Knöterich, Nordamerikanische Goldrute, Aufrechte Ambrosie, Drüsiges Springkraut, Einjähriges Berufskraut, Schmalblättriges Greiskraut, Sommerf lieder und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Die Guten ins Töpfchen

Kontrollstelle in Bremgarten: Pilze sammeln will gelernt sein

Wer sich nicht ganz genau in der Pilzkunde auskennt, tut gut daran, seine Funde kontrollieren zu lassen. Die amtlichen Pilzkontrolleure von Bremgarten rechnen in diesem Jahr mit 350 Kontrollen. Das übertrifft sogar das Rekordjahr 2017. Damals wurden 280 durchgeführt.

Susanne Schild

Noch ist es ruhig bei der Pilzkontrollstelle im Werkhof in Bremgarten. «Pilzler» aus insgesamt 21 Gemeinden aus der Region kö...