Bischof Gassis in Hermetschwil

Fr, 09. Aug. 2019

Menschliche Tragödien ereignen sich im Sudan. Ein Augenzeuge davon ist Gast im Freiamt. Gewalt, Hunger, Krieg prägen den Alltag des leidgeprüften Volkes im Südsudan. Auf Einladung des Hilfswerks «Kirche in Not» besucht Bischof Macram Max Gassis dieser Tage die Schweiz. Er kommt auch ins Freiamt. Am Dienstag, 13. August, 7.30 Uhr, ist er Gast in der Abtei St. Martin, Hermetschwil, wo er eine heilige Messe feiern wird. Jedermann ist eingeladen. Der Gast kämpft seit Jahren für die Einhaltung der Menschenrechte sowie für die Linderung der unsagbaren Not, welcher die Menschen zufolge langjähriger Kriege oft schutzlos ausgeliefert sind. Der 81-Jährige ist mutiger Zeuge einer Welttragödie und berichtet aus erster Hand.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Hören, wo der Schuh drückt

Seit fast einem halben Jahr ist Andreas Glarner Präsident der SVP Aargau

Die Anzahl Sitze im Grossen Rat halten und die beiden Regierungsratssitze verteidigen: Das ist das Ziel der SVP Aargau bei den anstehenden Wahlen. Nach den Sommerferien soll der Politbetrieb wieder hochgefahren werden.

Erika Obrist

Drei Termine pro Abend hatte sich Andreas Glarner reserviert, um nach seiner Wahl zum Präsidenten der Kantonalpartei an Versammlungen der Ortsparteien und an Politanlässen te...