100-jähriger Baum gefällt

Fr, 23. Aug. 2019

Rund hundert Jahre stand die mächtige Blutbuche an der Waltenschwilerstrasse 19. Gestern Donnerstag wurde sie gefällt. Denn der Baum war krank. So krank, dass er diesen Frühling nicht mehr austrieb. Nach einer Untersuchung wurde bestätigt: Der Baum ist am Absterben. Und stellt somit ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar. Da, wo die Blutbuche stand, wird bald ein neuer Baum heranwachsen: eine Elsbeere. Mit ihr wurde eine Baumart gewählt, die die erwarteten heisseren Sommer besser verkraften kann. Die entstandene Lücke kann so wieder geschlossen werden. Gleichzeitig wird das Trottoir angepasst. --red

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Von wegen Kundenwünsche

Zu «Die Raiffeisen baut aus», Ausgabe vom 10. September

Letzte Woche konnten wir in den Medien lesen, dass die Raiffeisenbank die Geschäftsstelle Dottikon ausbaut und dazu die Gewerberäume nebenan kauft. Sich stärker in der Region positionieren, die digitalen Angebote ausbauen und so die Kundenwünsche auch in Zukunft erfüllen, das sind die Schlagworte.

Liebe Raiffeisen-Verantwortlichen, die Wünsche Ihrer Kunden sehen aber anders aus. Wir Hägglin...