Dann essen, wenns hier wächst

Di, 16. Jul. 2019

«Klimawandel – das kann jede und jeder dagegen tun»: Regional und saisonal, statt international

Die Verlockung ist oft gross. Wenn die Temperaturen wärmer werden, steigt die Lust auf Obst, Erdbeeren etwa. Auch die klassischen Wintergemüse möchten am liebsten sofort von sommerlichen Zucchetti oder frischem Salat abgelöst werden. Hinzu kommt die Preisfrage. Dass importierte Frischprodukte günstiger sind, als einheimische, ist keine Seltenheit. Dass die Grossverteiler mittels Aktionen die Kundinnen und Kunden noch mehr auf die importierten Produkte locken, macht es nicht einfacher.

Aber, regionale und saisonale Produkte zu kaufen hilft dem Klima. Kommt die Erdbeere aus dem Freiamt und nicht aus Israel, braucht sie nicht hierher geflogen und gefahren zu werden. Kommt hinzu, dass die Früchte…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wohlen verpasst Play-offs

Eishockey, 3. Liga: Wohlen – Herrischried 3:7

Der HC Wohlen verliert das letzte Heimspiel der Saison gegen Herrischried und verpasst die Play-off-Qualifi kation.

Schon vor der Partie war klar, der HC Wohlen braucht drei Punkte, um überhaupt noch auf die Play-off-Teilnahme hoffen zu können. Bald war klar, dass dies ein schwieriges Unterfangen werden würde. Der Ex-Wohler Kadri Presheva, der längere Zeit gesperrt war, konnte wieder mittun.

Coach Strebel: «Wir a...