Am Steuer eingeschlafen

Di, 16. Jul. 2019

Unfall in Meisterschwanden

Ein 27-jähriger Iraker aus der Region verursachte am Freitagabend in Meisterschwanden eine seitlich-frontale Kollision. Mutmasslich war er am Steuer eingeschlafen.

Von Aesch im Kanton Luzern kommend geriet der Unfallverursacher im Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontalseitlich mit einem korrekt aus Fahrwangen kommenden Fahrzeug. Durch den heftigen Aufprall gerieten die beiden Fahrzeuge ins angrenzende Wiesland.

Nebst Landschaden und Beschädigungen an den Randleitpfosten entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden von gegen 20 000 Franken.

Der Unfallverursacher dürfte ersten Erkenntnissen zufolge am Steuer eingenickt sein. Die Kantonspolizei Aargau nahm ihm den Führerausweis zuhanden des Strassenverkehrsamtes ab. --pz

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Sennerei – Teil des Lebens

Die kleinen Tante-Emma-Läden findet man kaum mehr in der Schweiz. Eine Ausnahme gibt es in Arni und Islisberg. Die «Sennerei» überlebt dank der Freude der Betreiberin Ruth Bohler. Die Läden sind ein Teil ihres Lebens.