Steuerfuss 110 Prozent reicht

Mi, 12. Jun. 2019

Nun sollte es auch dem Gemeinderat von Wohlen klar sein, dass der Chef (das Volk) nach zwei Abstimmungen nicht einen höheren Steuerfuss will. Es hätte nicht so eine teure Rutschbahn in der Badi gebraucht oder ein so teures Kunstwerk als Dach beim Busbahnhof. Es sollen noch etliche Strassen umgebaut werden, zum Beispiel die Alte Bahnhofstrasse. Die Strasse als Zubringer zum Bahnhof soll schmäler werden und der Bus soll neu auf der Strasse halten. Es sollen bestehende Bäume gefällt und neue gepflanzt werden. Will das die Bevölkerung wirklich? 110 Prozent ist schon weit über dem Durchschnitt. Der Gemeinde- und der Einwohnerrat müssen sich so verhalten, dass dieses «über dem Durchschnitt» endlich reicht. Man muss auf Luxusvarianten verzichten.

Daniel Meier, Einwohnerrat SVP

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Neuer Look am Eidgenössischen Turnfest

Leichtathletik-Teamdress für den Behindertensportclub Wohlen-Lenzburg

Der Behindertensportclub Wohlen-Lenzburg bekommt einen neuen Leichtathletik-Teamdress. Als Sponsor beteiligt hat sich die ibw.

Der BSC Wohlen-Lenzburg ist im Einzugsgebiet der Gemeinden Wohlen, Bremgarten und Lenzburg für Menschen mit einer Behinderung zu einer wichtigen Einrichtung geworden und bietet seinen Mitgliedern vielfältige Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung an. Regelmässige Be...