Das Poltern abgelegt

Fr, 11. Jan. 2019

Halbzeit für Wohler Einwohnerratspräsidenten

Er hat sich einen Namen gemacht im Wohler Parlament als Lautsprecher und Polterer. Für Edi Brunner braucht es kein Mikrofon. Und wenn der damalige Fraktionspräsident der SVP antrat gegen die Grüngutgebühr oder für das Kreuz in der Friedhofkapelle, dann sprach er gerne Klartext. Diese Zeiten sind vorbei. Seit seiner Wahl zum Präsidenten des Rates leitet Brunner die Geschicke des Parlaments zwar durchaus bestimmt, aber stets neutral. Für ihn ist das Präsidium ein Ehrenamt, dem er Sorge tragen will. Und deshalb hält er sich selber politisch zurück. --chh


«Einfach bleiben, wie ich bin»

Interview mit Einwohnerratspräsident Edi Brunner nach der Hälfte seiner Amtszeit

Er hatte bisher leichtes Spiel. Die Sitzungen des neuen Parlaments verliefen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Sergeant» Gwerder

Der Wohler Sven Gwerder war bei der «Swisscoy» im Kosovo Oberwachtmeister

Sven Gwerder wollte etwas tun, damit er das Leben wieder mehr schätzt. Er entschied sich für einen Einsatz zugunsten des Friedens. Der 42-Jährige traf Bundesrätin Viola Amherd, schaute mitten im Kosovo zwei Tage lang das Schwingfest – und kam zurück als anderer Mensch.

Stefan Sprenger

Er erscheint genau fünf Minuten vor dem abgemachten Termin. «Fünf Minuten vor ...