Der Abbruch startet im Frühling

Fr, 09. Nov. 2018

Arbeiten am Gestaltungsplan Bahnhof laufen weiter – auch die Suche nach einem Verwaltungsstandort

Der Gemeinderat in Muri hat alle Hände voll zu tun. Mit dem Gestaltungsplan Bahnhof und der Suche nach einem neuen Verwaltungsstandort sind zwei wichtige Projekte aktueller denn je. Ob sie gar verbunden werden, soll bis im Frühling entschieden werden.

Annemarie Keusch

Das Martinoli-Haus wird übrig bleiben. Als einziges Gebäude, weil es unter Substanzschutz steht. Schonfrist hat die Villa Wild. «Weil sie baulich noch stabil ist, kommt der Abbruch erst, wenn gebaut wird», erklärt Gemeinderat Beat Küng. Anders geht es dem Wipf- und dem Ammanhaus. Diese sollen schon im Frühling abgerissen werden. «Sie sind baufällig, fallen fast zusammen», führt Küng aus.

Was auf dem Bahnhofareal einst entstehen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Nein zu fünf Prozent mehr Steuern

Der Gemeinderat hat die Ausgaben nicht im Griff. Seit der Einführung der 30er-Zone in der Allmendstrasse wird daran ständig umgebaut. Aus einer sicheren Strasse mit einem Radweg und einem Trottoir links und rechts wird immer mehr ein Hindernislauf mit verschiedenen Gefahren. Das Gleiche beim Sorenbühlweg. Auch die Alte Bahnhofstrasse soll noch eingeengt werden.  Der Ortsbus wird sich freuen. Auch die Eingangspforte in Anglikon ist nicht nötig, wenn man das Geld nicht ...