Aufrichte lockt viele Gäste

Di, 18. Sep. 2018

Muri: Über 120 Menschen feierten Wohnsiedlung «Am Chatzebach»

Handwerker, Unternehmer, Architekten, Bewohner, Genossenschafter – die Aufrichte der ersten genossenschaftlich organisierten Wohnsiedlung in Muri stiess auf grossen Anklang.

Für die Aufrichte wurde die Pflegi Muri genutzt – auf der Baustelle war schlicht kein Platz dafür. Über 120 Menschen prosteten sich dort zu, teilen die Organisatoren mit. Das lag auch nahe, war doch die Pflegi Muri die Baurechtsgeberin für die Siedlung. Die Aufrichte, eine Tradition, die bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht, ist mittlerweile selten geworden, heisst es in der Mitteilung. «Dass wir heute soweit sind, haben wir all den hart und gleichzeitig sorgfältig arbeitenden Handwerkern zu verdanken», wird Marlies Laubacher, Projektleiterin der Haus und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Nicht mundtot zu kriegen

Satiriker Andreas Thiel als Referent am 20. Notter-Apéro

Im Gegensatz zu den Gastgebern hat Andreas Thiel wenig Ahnung vom Bauen. Hingegen weiss er, wie man sich seine Zukunft ver-«baut». Thiel hat zwar seine Bühnenkarriere beendet, aber seinen Biss und Wortwitz noch nicht verloren.

Chregi Hansen

Der Notter-Apéro hat Tradition in Wohlen. 1999 fand er zum ersten Mal statt, damals noch mit knapp 30 Gästen im Saal des «Freiämterhofs». Seither ist n...