Vermutlich die letzte Chance

Di, 12. Okt. 2021

Chregi Hansen, Redaktor.

Die Sanierung des Chappelehofs, sie ist seit Jahren Dauerthema. Die in den 60er-Jahren gebaute Begegnungsstätte für Jung und Alt, sie ist selber in die Jahre gekommen. Der Handlungsbedarf ist unbestritten. Was fehlte, war das Geld. Das Haus gehört einem gemeinnützigen Verein ohne grosse Reserven. Und vieles basierte bisher auf Freiwilligenarbeit. Schlechte Voraussetzungen, um ein solches Projekt zu stemmen.

Nun aber soll es tatsächlich vorwärtsgehen. Die Profilstangen stehen, das Baugesuch wurde eingereicht. Die Verantwortlichen haben trotz etlicher Rückschläge nie aufgegeben, immer weiter an die Realisierung geglaubt. Und viel dafür getan. Nun hätten sie es verdient, Unterstützung zu bekommen. Von der Kirche, auch wenn diese rechtlich nicht mehr mit dem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wie der BBA vor 100 Jahren

Markt der Vielfalt am 23./24. Oktober: Eine eigene Marktzeitung ist dieses Jahr eine der vielen unterschiedlichen Attraktionen

Nomen est omen. Die Vielfalt am gleichnamigen Markt sucht auch dieses Jahr wieder ihresgleichen. Als Spezialthema wurde heuer «Druck und Schrift» ausgewählt. Im Zeughaussaal wird mithilfe eines historischen Schriftsatzes des «BBA» eine eigene Marktzeitung produziert.

«Es ist schon nicht ganz einfach», lacht Karin Schaufelbühl. D…