Hunde sind zu melden

Di, 08. Jun. 2021

Nach wie vor sind die Gemeinden im Kanton Aargau für die Hundekontrolle und die Erhebung der Hundetaxe zuständig. Hundehaltende sind verpflichtet, ihren Hund (ab dem dritten Lebensmonat) bei der Wohngemeinde und in der Hundedatenbank AMICUS zu melden. Die Meldepflicht umfasst auch andere Mutationen (Adressänderungen, Halter- wechsel, Tod des Hundes). Mit der rechtzeitigen Anoder Abmeldung eines Hundes helfen die Hundehaltenden der Gemeinde, den administrativen Aufwand in Grenzen zu halten. Jeder in der Gemeinde gehaltene Hund, der das Alter von drei Monaten er- reicht hat, muss in die Hundekontrolle eingetragen werden. Die Jahresgebühr beträgt 120 Franken. Für die in der Zeit zwischen 1. November und 1. Mai taxpflichtig werdenden Hunde beträgt die erste Taxe die Hälfte.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Armutszeugnis

Chregi Hansen, Wohlen.

Die Schweiz atmet auf. Die Pandemie scheint, wenn noch nicht ganz besiegt, so doch deutlich in die Schranken gewiesen. Die Menschen freuen sich, dass sie ihr Leben zurückerhalten. In den Restaurants wird gelacht, an den Public Viewings mitgefiebert, in den Sommerbars Musik genossen.

Zudem sind weitere Lockerungen bereits in Sicht. Die Jazz-Night von heute Abend ist ein erster Grossanlass im Dorf. Die Macher des Open-Air-Kinos sind in den Startlöchern. A...