Bilderbuch-Abgang gewünscht

Fr, 11. Jun. 2021

Thomas Huber will mit seinen Juniorinnen des LK Zug in Muri den Titel holen – danach tritt er ab

35 Jahre lang war Thomas Huber Cheftrainer einer Juniorinnenmannschaft. Bevor er in wenigen Tagen kürzertritt, hat er in der Murianer Bachmattenhalle ein ungewohntes Heimspiel. Der Sieg im Play-off-Final soll ihm den Höhepunkt seiner Trainerlaufbahn und einen Bilderbuch-Abgang bescheren.

Stefan Sprenger

Handball dominiert im Leben von Thomas Huber. Das merkt man beispielsweise, wenn er von seiner Familie erzählt. Sohn Janis spielt in der U19 des HSC Suhr Aarau und schaffte vor Kurzem den Sprung von der U17in die U19-Nationalmannschaft. Seine Frau Tanja hatte mit der harzigen Sportart nichts am Hut, bis sie ihren Mann kennenlernte. «Heute weiss sie mehr als ich und schaut praktisch alle…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Anlässe geplant

Auch am Tischtennisclub Bremgarten ging die Coronapandemie nicht spurlos vorbei. Nachdem man in der Vorrunde noch guter Dinge und Hoffnung war, wurde der Enthusiasmus Ende Oktober wieder gestoppt. Lediglich ein paar Spiele konnten die Mannschaften durchführen, bevor es dann wieder in die wettkampflose Zeit überging, in der nur Training bis Ende Dezember 2020 erlaubt war.

Anfang 2021 wurde stets diskutiert, ob die Saison wieder aufgenommen werden könne, ob für alle Mannsch...