Maradona dreht durch

Fr, 09. Apr. 2021

«Müllers Archivperlen»: Als das Maskottchen des FC Zürich den Letzigrund stürmte

28. Februar 1999: Der FC Zürich präsentiert stolz sein neues Maskottchen. Muni Maradona hat darauf aber keine Lust und büxt aus. Der Freiämter Fotograf Andy Müller drückt ab. Sein Bild gibt es heute noch im FCZ-Fanshop zu kaufen.

Im Januar 1999 flüchtet ein junger Muni aus dem Schlachthof in der Nähe des Fussballstadions und rennt ins Letzigrund-Stadion. FCZ-Vizepräsident Hugo Holenstein sieht im einjährigen Tier einen Glücksbringer. Er kauft es für 2000 Franken, tauft es Maradona und will es als FCZ-Maskottchen einsetzen.

Am 28. Februar 1999 wird Maradona beim Finalrundenauftakt gegen den FC St. Gallen dem Publikum vorgestellt, mit FCZ-Schal um den dicken Muni-Bauch. Dass ein solches Tier als Maskottchen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Öffnungszeiten über Auffahrt

Die Gemeindeverwaltung bleibt über Auffahrt am Donnerstag, 13., und Freitag, 14. Mai, den ganzen Tag geschlossen. Am Mittwoch, 12. Mai, ist die Gemeindeverwaltung bis 16 Uhr geöffnet. Die Gemeindebibliothek bleibt wie folgt geöffnet: Mittwoch, 12. Mai, von 14 bis 18 Uhr; Donnerstag, 13. Mai, geschlossen; Freitag, 14. Mai, von 14 bis 20 Uhr; Samstag, 15. Mai, von 9 bis 13 Uhr.