125 Millionen Franken für wirtschaftliche Härtefälle

Fr, 04. Dez. 2020

Regierungsrat verabschiedet Botschaft

Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat einen Verpflichtungskredit von 125 Millionen Franken zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie im Kanton Aargau.

Die Umsetzung der Unterstützungsmassnahmen erfolgt gemäss der vom Bundesrat am 25. November 2020 verabschiedeten Covid-19-Härtefallverordnung. Im Kultur- und Sportbereich unterstützt der Kanton die betroffenen Akteure, Vereine und Institutionen bei der Beanspruchung der Bundesmassnahmen. Die Vergabe der Unterstützungsgelder erfolgt unter dem Vorbehalt, dass die Kommission für Aufgaben- und Finanzplanung (KAPF) die beantragte Ermächtigung zur Freigabe der Verpflichtungs- und Nachtragskredite erteilt.

«Der Regierungsrat hat sich mit den Auswirkungen der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Eine Komfortlüftung

Immer frische Luft – gesundes Wohnen

Moderne Bauten haben eine hohe Luftdichtigkeit. Darum ist richtiges Lüften sehr wichtig.

Mit einer Komfortlüftung wird das Lüften automatisiert, womit eine hohe Luftqualität erreicht wird und Feuchtigkeitsschäden vermieden werden.

Keine Klimaanlage

Das Öffnen der Fenster ist weiterhin möglich, jedoch zur Gewährleistung einer guten Luftqualität nicht mehr nötig.

Eine Komfortlüftung ist aber ...