«Hauptsache, es geht weiter»

Di, 17. Nov. 2020

Die Murianerin Daphne Gautschi steht mit Metz an der Tabellenspitze

Nach einer Saison beim Deutschen Meister Bietigheim ist die Murianerin Daphne Gautschi wieder «zu Hause» bei Metz. Und dort läuft es rund – trotz Corona.

«Es ist eine super Mannschaft – und wir schlagen uns bislang sehr gut», sagt Daphne Gautschi. Die 20-Jährige, die als handballerisches Ausnahmetalent gilt, durfte mit Metz einen makellosen Saisonstart feiern. Sieben Spiele, sieben Siege. Gautschi selbst hat beim französischen Meister aber zu beissen. «Einen Stammplatz habe ich nicht», meint sie. Dies auch, weil das Team mit enorm starken und erfahrenen Spielerinnen gespickt ist. Trotzdem ist Metz für sie die richtige Adresse. «Hier kann ich vorankommen», so die Nationalspielerin.

Kaum Kontakt zur Aussenwelt

Bis Mitte…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Die Katze im Sack kaufen»

Läbigs Bremgarte will Teilzonenänderung Oberebene an der Einwohnergemeindeversammlung zurückweisen

An der «Gmeind» vom Donnerstag, 10. Dezember, beantragt der Stadtrat die Teiländerung des Bauzonenplans Oberebene mit Teiländerung der BNO. Nicht nur Läbigs Bremgarte betrachtet dieses Vorgehen skeptisch.

André Widmer

Die Gruppierung Läbigs Bremgarte wird an der Einwohnergemeindeversammlung einen Rückweisungsantrag stellen, erklärte...