Stube in den Saal verlegt

Di, 27. Okt. 2020

Der Literatur-Anlass des Sternensaals vom 21. November muss sein Konzept ändern

Geschichten und ihre Autoren zu den Menschen nach Hause bringen, das ist die Grundidee der Stubengeschichten, welche schon seit vielen Jahren zum Programm des Sternensaals gehören. In diesem Jahr ist aber alles anders.

Chregi Hansen

«Eigentlich wollte ich jetzt Werbung für die Stubengeschichten machen und neue Gastgeber werben», sagt Andreas Weber. Er hat die Organisation des Anlasses vor ein paar Jahren von Urs Heller übernommen. Und die Stubengeschichten sind ihm ans Herz gewachsen. «Es ist eine wunderbare Art, Literatur zu erleben», sagt er.

Die Idee: Das Publikum kommt nicht zu den Autoren, sondern die Autoren zum Publikum. Wer mag, kann sich als Gastgeber melden und bis zu 18 Freunde und Bekannte zu sich…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kündigung der Zählerableserin

Frieda Künzli hat die Stelle als Zählerableserin per 31. März 2021 gekündigt. Sie ist seit dem 1. Januar 1978 als Strom- und Wasserzählerableserin für die Gemeinde unterwegs. Der Gemeinderat dankt Frieda Künzli für ihren ausserordentlichen Einsatz während den vergangenen über 43 Jahren im Dienste der Gemeinde.