«Horrorszenario» ist eingetreten

Di, 20. Okt. 2020

Die SVP verliert im Bezirk Muri fast vier Prozent der Wähleranteile und einen Sitz

Dass es knapp werden würde, damit haben sie gerechnet. Trotzdem spricht Parteipräsidentin Nicole Müller-Boder vom Horrorszenario. Der dritte SVP-Sitz im Bezirk Muri ist weg. Besonders gross ist die Enttäuschung bei Alain Bütler.

Annemarie Keusch

«Es fuchst», sagt Alain Bütler. Dass er nicht gewählt wurde, ist für den jungen Kallerer eine grosse Enttäuschung. Mit Plakaten, aber vor allem online und in den sozialen Medien hatte er einen aufwendigen Wahlkampf geführt. Das Ziel war klar: Grossrat werden. «Das Leben geht weiter», sagt Alain Bütler, wenige Stunden nachdem bekannt wurde, dass es für ihn nicht reichte. Aber die Enttäuschung sitzt sichtlich tief. «Die 2605 Stimmen lassen sich sehen», sagt er. Dabei…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Aufforstung Waldegg

Auf der linken Seite bei der Waldegg, also bei der Zürcherstrasse in Richtung Arni vor der Einfahrt zum Forstmagazin, führt der Forstbetrieb Kelleramt diese Woche aus Sicherheitsgründen eine Waldverjüngung durch. Der Bereich wird mit neuem Baumbestand wieder aufgeforstet.

Maskenpflicht auf dem Schulareal

Aufgrund des schönen Wetters halten sich wieder vermehrt Personen auf dem Schulareal und auch auf der Sportanlage und dem Spielplatz auf. Es wird auf geltende Maske...