Abgehoben

Fr, 24. Jul. 2020

Chregi Hansen, Redaktor.

Eigentlich müsste man meinen, die Verwaltung einer Gemeinde sei für die Bürger da. In Wohlen erwächst der Eindruck, dass der Bürger vor allem ein Störfaktor ist. Immer häufiger melden sich Personen auf der Redaktion, die sich über Entscheide oder Reaktionen aus dem Gemeindehaus aufregen. Und die das Gefühl haben, mit ihren Anliegen nicht ernst genommen zu werden.

So wie Ernst Weber, Inhaber eines thailändischen Take-away-Lokals. Er wollte in den aktuellen Coronazeiten doch nur einen einzigen Tisch vor dem Lokal aufstellen. Und biss sich bei den Behörden die Zähne aus. Sie verlangten ein ordentliches Baugesuch. Für einen Gartentisch, wohlgemerkt.

Gut möglich, dass der Entscheid juristisch sogar korrekt ist. Aber wäre es nicht Aufgabe der Gemeinde, eine möglichst…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Freiämterin in Champions League

Die Freiämterin Susanne Küng ist für das UWCL-Finalturnier aufgeboten

Vom 21. bis zum 30. August findet das Champions-League-Finalturnier der Frauen in Bilbao und San Sebastian statt. Mit dabei ist das Schweizer Schiedsrichterinnen-Duo bestehend aus Esther Staubli und der Freiämterin Susanne Küng.

Nachdem Susanne Küng im vergangenen Jahr als Schiedsrichterassistentin an der Frauenfussball-WM in Frankreich im Einsatz war, folgt jetzt das nächste Highlight f...