Hören, wo der Schuh drückt

Fr, 26. Jun. 2020

Seit fast einem halben Jahr ist Andreas Glarner Präsident der SVP Aargau

Die Anzahl Sitze im Grossen Rat halten und die beiden Regierungsratssitze verteidigen: Das ist das Ziel der SVP Aargau bei den anstehenden Wahlen. Nach den Sommerferien soll der Politbetrieb wieder hochgefahren werden.

Erika Obrist

Drei Termine pro Abend hatte sich Andreas Glarner reserviert, um nach seiner Wahl zum Präsidenten der Kantonalpartei an Versammlungen der Ortsparteien und an Politanlässen teilzunehmen. «Wegen des Coronavirus hat kein einziger der geplanten Anlässe stattgefunden», bedauert der SVP-Nationalrat. Dabei ist «Zurück zur Basis und hören, wo der Schuh drückt» ein Hauptpunkt seines Vierjahresplans für die Kantonalpartei.

Auch der Vorstand sei in den letzten Monaten zum Nichtstun verurteilt…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Solidarität unter den Gemeinden

Der Kanton Aargau veröffentlicht die aktuellen Zahlen zum Finanzausgleich für das kommende Jahr. Gesamthaft werden 93 Millionen Franken an die Gemeinden ausbezahlt. 138 Gemeinden profitieren davon, 72 Gemeinden leisten Abgaben. Beide Seiten sind auch in den Bezirken Muri und Bremgarten vertreten. Während viele kleine Gemeinden auf Beiträge aus dem Finanzausgleich zählen dürfen, tut dies auch das Regionalzentrum Wohlen. Und dies mit dem höchsten Betrag, 4,6 M...