4800 Kilometer

Di, 31. Mär. 2020

Chregi Hansen, Redaktor.

Lange ist es her. Da gab es in Wohlen noch das «Buffet», den «Wohlerhof», das «Nord», das «Freiämterstübli» und den «Frohsinn». Und in ebendiesem «Frohsinn» sassen wir und verbreiteten ebendiesen. Schliesslich warteten die langen Sommerferien auf uns, und per Interrail sollte es schon bald Richtung Skandinavien gehen. Voller Vorfreude waren wir drei jungen Männer und schwärmten schon jetzt von den langen Tagen, der wunderbaren Natur und den schönen Frauen. Vor allem von den Frauen …

Wir waren wohl etwas lauter, denn plötzlich erklang vom Stammtisch eine tiefe Stimme. «Nicht wissen, wo Büschikon ist, aber nach Schweden reisen», meinte einer und schaute uns herausfordernd an. Damit erwischte er uns auf dem falschen Fuss – von diesem Ort hatten wir noch nichts…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Sins mit einem Heimspiel

Der FC Sins hat in den ersten vier Meisterschaftsspielen drei Siege und eine Niederlage eingefahren. Mit neun Punkten auf dem Konto sind die Freiämter auf dem 2. Rang klassiert hinter Zug 94 II. Das Team von Spielertrainer Samuel Lustenberger will auch nach dem Wochenende noch in der Spitzengruppe vertreten sein.

Morgen Samstag, 18 Uhr, ist der FC Muotathal in Sins zu Gast. Die Gäste sind mit einem Sieg und drei Unentschieden aus den ersten vier Partien aktuell Tabellensiebte.

Die...