Eben doch der Mittelweg

Di, 11. Feb. 2020

Daniel Marti, Chefredaktor.

Zwei Jahre lang dauerte der politische Kampf, bis der aktuelle Wohler Gemeinderat doch noch ein «eigenes» Budget beim Volk durchbrachte. Inklusive Steuerfusserhöhung. Vor Jahresfrist benötigte es einen Umweg nach Aarau. Diesen Schwenker über den Regierungsrat verhinderte nun das Stimmvolk mit seinem knappen Ja. Wohlen will sich selber bestimmen. Nicht bestimmen lassen. Gut so.

Dass es mehr Geld in der Gemeindekasse braucht, das haben bis auf die SVP alle Parteien akzeptiert. Nur wie viel: Mit neu 113 Prozent – und eben nicht den vom Gemeinderat fast immer geforderten 115 Prozent – hat das Volk den Mittelweg unterstützt. Gut schweizerisch den Kompromiss befürwortet.

Ein Budget besteht eben nicht nur aus Zahlen, ein Budget ist auch eine emotionale Angelegenheit.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

TRIBÜNEN GEFLÜSTER

Das braucht Eier, Teil I. Dieses Tribünengeflüster lebt von Eiern. Den Anfang macht Andreas Döbeli, der Eidgenosse aus Sarmenstorf ist als Geflügelfachmann nämlich ein Eier-Experte. Er sagt: «Seit der Coronakrise ist der Eier-Absatz explodiert.» Wieso denn das? Döbeli erklärt mehrere Gründe. Beispielsweise, weil alle Restaurants geschlossen sind und die Menschen nun mehr Eier benötigen, weil sie zu Hause vermehrt kochen. Und da kauft man...