Respektlos

Di, 17. Dez. 2019

Daniel Marti, Chefredaktor.

Das Demokratieverständnis wird im Wohler Einwohnerrat schnell kritisiert und eingefordert. Um dann vorzuleben, wie man genau dieses Verständnis missachtet. Erst kürzlich hat dies die Ortsbürgergemeinde erfahren müssen. Sie reduzierte mit einem demokratischen Entscheid für ein Jahr die finanzielle Entschädigung an die Verwaltung. Weil die Leistungen weniger sind als zuvor. Eine Woche später will der Einwohnerrat diese Kürzung rückgängig machen und den Beitrag der Ortsbürgergemeinde sogar erhöhen. Unter verlässlichen Partnern zumindest ist das unanständig.

Anscheinend ist das grosse Engagement der Ortsbürgergemeinde, die sehr viel für Wohlen leistet, in den Hintergrund geraten. Der Erhalt von Sternen, Isler-Villa und Schlössli wäre ohne den Einsatz der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Fasnachtsscherz geht viral

Interessengemeinschaft fordert eine 10er-Hochseilbahn nach Seengen

Damit die Kinder sicher in die Bezirksschule nach Seengen kommen und um die Attraktivität des Seenger Wintersports zu steigern – mit diesen Argumenten fordert die neue IG eine Rügel-Lindenberg-Bahn. Aktuell arbeitet sie an einer Machbarkeitsstudie, die wohl nach der Fasnacht abgeschlossen ist.

Chantal Gisler

Mit einem solchen Echo haben die neun jungen Männer nicht gerechnet. «Wir dachten, dass ma...