Spannung bleibt hoch

Di, 16. Jul. 2019

Urs Huber am Etappenrennen Transalp

Der Joner Mountainbiker Urs Huber ist gemeinsam mit seinem deutschen Teamkollegen Simon Stiebjahn am Etappenrennen Transalp unterwegs. Nach den ersten beiden von sieben Etappen liegt das Duo auf dem 2. Platz.

Für den Joner Mountainbiker Urs Huber war es in vielerlei Hinsicht ein harter Auftakt in die Transalp. Über 100 Kilometer und 3200 Höhenmeter stellten sich ihm und Simon Stiebjahn auf dem Weg vom österreichischen Tux nach Brixen in Südtirol ins erste Etappenziel in den Weg. Nach dem Start musste auch bereits der erste grössere Anstieg bezwungen werden. «Gleich zu Beginn der Etappe musste ich mir mehr wehtun als gewünscht», berichtet Huber.

Der Österreicher Daniel Geismayr vom Team Centurion fuhr ein derart hohes Tempo von Beginn weg, dass Huber…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Schwache Schlussphase

Aufgrund einer schwachen Schlussphase verpasst der FC Wohlen den Sieg gegen Solothurn. Aus einer 2:1-Führung wird eine 2:3-Niederlage. Für die Wohler geht es am Samstag (18 Uhr) mit dem Heimauftritt im Cup weiter. Zu Gast ist Wettswil-Bonstetten. --red


Zu müde, zu wenig clever

Fussball, 1. Liga classic: Solothurn – Wohlen 3:2 (1:1)

Nach dem 2:1-Führungstor sah es sehr gut aus. Doch die Wohler stoppten ihren Lauf selber und verlieren mit 2:3. Auch, weil sie das S...