Neuanfang in der Ferne

Fr, 19. Jul. 2019

Muhamed Seferi hat mit dem FC Rapperswil-Jona eine neue Herausforderung

Muhamed «Momo» Seferi war einer der wenigen Spieler, die nach dem Rückzug der Freiämter aus der Challenge League dem FC Wohlen treu blieben. Nach neun Jahren beim FCW wechselt der Dottiker zu Rapperswil-Jona und will sich zurück in die Challenge League kämpfen.

Josip Lasic

Der 23-jährige Muhamed Seferi, den in Wohlen alle nur als «Momo» kennen, hätte dieses Jahr ein Jubiläum feiern können. Es wäre seine zehnte Saison beim FC Wohlen gewesen. «Es kam leider anders», sagt Seferi. «Nach dem Abstieg des FC Wohlen aus der 1. Liga Promotion musste ich mich entscheiden. Ich habe noch Ambitionen und will den nächsten Schritt machen», erzählt der Schweizer mit nordmazedonischen Wurzeln. Der nächste Schritt heisst…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Sennerei – Teil des Lebens

Die kleinen Tante-Emma-Läden findet man kaum mehr in der Schweiz. Eine Ausnahme gibt es in Arni und Islisberg. Die «Sennerei» überlebt dank der Freude der Betreiberin Ruth Bohler. Die Läden sind ein Teil ihres Lebens.