«Sauberes» Waschen

Di, 23. Jul. 2019

«Klimawandel – das kann jede und jeder dagegen tun»: Im Haushalt sparsam sein

Das beste Mittel, um etwas gegen den drohenden Klimawandel zu tun? Möglichst wenig Energie verbrauchen. Dies beginnt für uns alle im Haushalt und bei ganz alltäglichen Dingen.

Zum Beispiel beim Wäschewaschen. Dabei gibt es drei Dinge zu beachten. Man sollte bei niedriger Temperatur waschen. Kleidung bei 90 Grad zu säubern ist heutzutage in der Regel unnötig. Meistens genügen 40 Grad völlig aus. Energie spart man ebenfalls ein, wenn auf die Vorwäsche verzichtet wird. Wichtig: Die Waschmaschine ganz füllen. Das Volumen der Trommel sollte genutzt werden. Weniger Wäsche in der Trommel bedeutet mehr Waschgänge und mehr Energieverbrauch.

Eine Energieschleuder ist der Tumb ler. Er benötigt noch mehr Strom als die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gratisführung am Samstag

Strohmuseum

Am Samstag, 11. Juli, offeriert das Strohmuseum im Park um 14.15 Uhr eine kostenlose Führung durch die Sonderausstellung. Eine Führungsperson lädt die Teilnehmenden ein ins Jahr 1939, führt sie durch die Ausstellung und erzählt von der damaligen Zeit. Die audiovisuelle Show im inszenierten Salon der Villa Isler rundet die Führung ab.