Nie

Di, 26. Mär. 2019

Erika Obrist, Redaktorin.

«An solch eine Kiste werde ich mich nie freiwillig setzen», habe ich unmissverständlich kundgetan nach meinem ersten Computerkurs. Unförmig war das Ding. Klein der Bildschirm. Schwer das Gerät. Weit langsamer als ich mit meiner Schreibmaschine.

«Prüfungen werden hier vor Ort auf dem Computer geschrieben», hiess es bei der Fortbildung, die ich kurze Zeit später besucht habe. «Das Gerät müssen Sie selber mitbringen.» Woher nehmen? Im Fachgeschäft wurde ich beraten und für sündhaft viel Geld mit einem tragbaren Computer ausgestattet. Fürs richtige Verbindungskabel zum einzigen Drucker im Seminarraum musste ich dann nochmals hin.

Das Nie hat nicht lange angedauert. Mit dem Laptop daheim habe ich mich nach einiger Zeit arrangiert. Gezwungenermassen. Am Arbeitsplatz…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Neu gleich drei Defibrillatoren

Die politische Gemeinde und die katholische Pfarrgemeinde haben in einem gemeinsamen Projekt ein AED-Gerät (Defibrillator) beim Pfarreitreff für die Bevölkerung angeschafft. Mit der Installation des neuen Defibrillators ausserhalb des Pfarreitreffs hat es nun deren drei, welche öffentlich zugänglich sind. Die Standorte: Gemeindehaus (Haupteingang), Pfarreitreff (Breitistrasse) und Firma Stampfli (Bahnhofstrasse 5).