Fussball: Piu entlassen

Mo, 18. Mär. 2019

Piu ist als Trainer des FC Wohlen entlassen worden. Dies entschied der Verwaltungsrat des FC Wohlen AG am Sonntagabend.  Ausschlagebend waren die beiden letzten Niederlagen gegen YF Juventus (1:2) und Brühl (2:3). «Das ist Fussball», sagt Piu.

 

 

«Ich bin traurig»

Fussball: Der FC Wohlen entlässt Trainer Piu

«Wir brauchen einen neuen Impuls», sagt Adrian Meyer, Leiter Sport beim FC Wohlen. Die letzten beiden Auftritte bei den Niederlagen gegen YF Juventus und Brühl «waren blutleer und wir sahen kein grosses Aufbäumen im Abstiegskampf», so Meyer weiter. So kam der Verwaltungsrat der FC Wohlen AG zum Schluss, dass Trainer Piu gehen muss. «Augenmerklich war die negative Körpersprache und Verunsicherung aller Protagonisten, die keine Besserung für die kommenden Spiele erhoffen liess», heisst es in der Medienmitteilung des FC Wohlen.

Piu: «Akzeptiere den Entscheid»

Der Entscheid, Piu zu entlassen, war keinesfalls einfach. Schliesslich ist er fest verwurzelt in Wohlen und im Verein. «Wir bedauern diese Massnahme», heisst es in der Medienmitteilung. Auch mit dem Hinweis, dass Piu die Mannschaft in einer enorm schwierigen Situation übernommen hat – nämlich im vergangenen Sommer nach dem freiwilligen Rückzug aus der Challenge League.

Piu selbst wirkt gefasst. «Ich bin traurig, aber akzeptiere den Entscheid. Das ist eben Fussball. Es geht darum, dass der FC Wohlen nicht absteigt.»

Passerini übernimmt – Wer wird Nachfolger?

Wer übernimmt das Amt von Trainer Piu? Der FC Wohlen schreibt in seiner Medienmitteilung: «Der FC Wohlen hat bereits Wunschkandidaten kontaktiert und erhofft sich mit dem Trainerwechsel neue positive Impulse im Kampf gegen den Abstieg. In den verbleibenden 10 Spielen kann der Ligaerhalt mit der jungen Mannschaft noch realisiert werden. Bis der neue Trainer präsentiert werden kann, übernimmt Sportchef Alessio Passerini interimistisch die Führung der 1. Mannschaft.»

Mehr dazu in der Dienstagsausgabe.

Von Stefan Sprenger

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Fussball: Sarmenstorf steigt auf

650 Zuschauer, ein Tor nach elf Minuten durch Marco Steiner und eine gigantische Aufstiegsfeier. Der FC Sarmenstorf steigt auf der Kleinzelg in Tägerig nach einem 1:0-Sieg gegen Brugg in die 2. Liga auf. «Wir sind stolz auf die Jungs. Sie haben geliefert», sagt FCS-Präsident Tobias Furrer.