Nicht im Sinne der Demokratie

Fr, 01. Feb. 2019

Plakate der Tempo-30-Befürworter wurden mehrfach verunstaltet

In Arni nimmt der Abstimmungskampf über die Einführung von Tempo 30 auf den Quartierstrassen unschöne Züge an. Das Pro-Komitee reicht nun Strafanzeige gegen unbekannt ein, nachdem wiederholt ihre Plakate zerstört wurden.

Roger Wetli

«Wir möchten jetzt keine neuen Plakate mehr aufstellen, weil diese innerhalb von 24 Stunden sowieso wieder verunstaltet sind», erklärt Dieter Strub vom Verein «Lebenswertes Arni», der sich für Tempo 30 einsetzt.

Scharfe Verurteilung

Seit Donnerstagabend in der letzten Woche wurden in mehreren Nächten Plakate der Tempo-30-Befürworter ausgerissen, weggeworfen oder übersprüht. Den Anfang machte eine Tafel, auf die mit Klebeband aus der Ziffer 30 eine 50 gestaltet wurde. Nachdem sich diese Aggressionen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

LR Wohlen im Engadin

Laufen

Mit Start Maloja und Ziel S-chanf wurde zum 51. Engadin Skimarathon über 42 Kilometer gestartet. 8398 Männer und 2488 Frauen aus 42 Nationen konnten sich klassieren. Die Sieger heissen Dario Cologna bei den Männern und Nathalie von Siebenthal bei den Frauen.

Stirnemann und Zaugg als Wohler Vertreter

Eric Stirnemann und Hanspeter Zaugg von der LR Wohlen starteten im Männer-B-Elitefeld. Stirnemann, Jahrgang 1989, lief in seiner Kategorie eine Zeit von 1:43.35. Dami...