So viel Mut muss belohnt werden

Fr, 12. Okt. 2018

Seine Idee ist hervorragend: Aus seiner eigenen Klassenzusammenkunft in Wohlen liess er sich für diesen Film inspirieren. Vieles beruht auf wahren Begebenheiten. Wenn also ein Ex-Schulkamerad von Inan sich «Zone Rouge» ansieht, könnte ihm einiges bekannt vorkommen.

Natürlich werden nicht nur die «guten» Dinge behandelt, sondern alle Facetten dargestellt. So zum Beispiel auch die Liebesbeziehung zwischen einem Schüler und einer Lehrperson. Dies soll sich damals ereignet haben. Wer das war und wie sich das genau abgespielt hat – das wissen nur die Kantischüler von damals. Und das ist gut so.

Indem er persönliche Erlebnisse in «Zone Rouge» einbaut, beweist Regisseur Cihan Inan viel Mut. Mut und viel Willen braucht es auch, um sieben Jahre für einen Film aufzuwenden, der vermutlich nicht…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Filz-Willkür und Arroganz

Ausgangslage: Alle acht Jahre werden die Jagdreviere im Aargau neu zur Pacht ausgeschrieben. Seit geraumer Zeit will der Kanton kleine Reviere wie Meisterschwanden (66 ha reiner Wald) und Fahrwangen (99 ha reiner Wald) zusammenführen. Wildbiologisch und fachtechnisch macht das absolut Sinn. Aus diesen Gründen versuchte die Jagdgesellschaft Fahrwangen mehrmals, im Zeitraum zwischen 2009 und 2018 eine Zusammenführung beider Gesellschaften zu erreichen.

Trotz Vorgaben seitens Ka...