Huber zu vorsichtig an der WM

Di, 18. Sep. 2018

An der Marathon-WM schafft es Urs Huber auf den 14. Rang

Vor etwas mehr als einem Monat brach er sich das Schlüsselbein und musste operiert werden. Nun schafft es der Joner Urs Huber an der WM in Italien auf den 14. Rang – und ist damit zufrieden.

Bereits am Dienstag reiste Urs Huber für die Marathon-Weltmeisterschaften nach Auronzo di Cadore. So hatte er genügend Zeit, um die Strecke kennenzulernen, bevor es am Samstag ernst galt. Es war die bisher anspruchsvollste Strecke einer Marathon-WM. 102 Kilometer, 4200 Höhenmeter, teilweise extrem steile Anstiege sowie technische Abfahrten. «Die Strecke gefiel mir sehr gut und ich freute mich auf das Rennen. Allerdings wusste ich nicht so recht, was für mich möglich ist, denn das Feld war sehr stark besetzt und es ist schon einige Wochen her,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Oscar» für Leo Gesess

Widen hat einen «Oscar»-Gewinner. Zwar keinen Filmschaffenden, aber einen Fotografen. Leo Gesess gewinnt in Dubai zum zweiten Mal den «Oscar für visuelle Kunst» in der Kategorie Fotografie. «Ich fotografiere nicht; ich setze Bilder in Geschichten um», sagt Gesess.