Schade um das Beachvolleyballfeld

Fr, 22. Jun. 2018

Zur «Kontroverse um Beachvolleyballfeld in Dottikon» vom Dienstag, 19. Juni.

Als der Turnverein Dottikon den Bericht und die Reaktionen über die Dottiker Gemeindeversammlung vom 15. Juni gelesen hatte, ist er doch sehr erstaunt gewesen. Der Bericht und die Rückmeldungen nach der Versammlung an den Verein gaben dem Leser sowie dem Turnverein zu verstehen, dass der Turnverein der einzige Nutzer dieses Feldes sein sollte und der Turnverein kein Interesse zeige. Was dem Bericht leider nicht zu entnehmen ist, ist die Tatsache, dass es in Dottikon seit x Jahren bereits einen Volleyballclub gibt. Mit je einer Mannschaft in der 2. und 4. Liga hätte man die Anlage sehr geschätzt, da der Volleyballclub im Sommer auch auf Sand trainiert. Der Turnverein unterstützte den Antrag für das…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

So überlebte Luzern unterirdisch

Ausflug der SVP-Ortspartei Boswil

Die Vereinsreise der SVP Boswil führte nach Luzern in den Sonnenbergtunnel. Nicht in die Autobahnröhre, welche die Stadt von Nord nach Süd oder umgekehrt elegant unterfährt, sondern in die zeitgleich gebaute Zivilschutzanlage, die weltweit eine der grössten ist. Sie wurde Anfang der 70er-Jahre realisiert und hätte für einen Grossteil der Stadtbevölkerung im Kalten Krieg eine Zufluchtsmöglichkeit geboten, falls kri...