Thomas Peterhans ist Kopf des Monats

Di, 07. Nov. 2017

Seit einem halben Jahr helfen Asylbewerber während den Mahlzeiten mit und geben den Betreuten das Essen ein. Möglich macht dies die Weitsicht und die Initiative von Direktor Thomas Peterhans. Dafür wählte ihn die Redaktion zum Kopf des Monats.

 

Der Betreuungsaufwand in Institutionen wie dem Reusspark steigt ständig an. Gerade während den Essenszeiten, da sich viele Bewohner nicht allein ernähren können. Gefragt sind dafür nicht unbedingt Fachkräfte, sondern helfende Hände. 
Umgekehrt leben in der Region viele Asylbewerber, die arbeiten möchten, aber nicht dürfen. Das brachte Direktor Thomas Peterhans auf die Idee: Asylbewerber sollen den Teams während der Mahlzeiten zur Seite stehen und beim Essen helfen. Seine Idee präsentierte er der damaligen Regierungsrätin Susanne Hochuli. Und nicht zum ersten Mal  gelang es dem Reusspark-Direktor, andere für seine Ideen und Projekte zu begeistern – der Kanton bewilligte ein Pilotprojekt, das inzwischen von allen Seiten gelobt wird. «Thomas Peterhans ist in seiner Art unheimlich motivierend», lobt Bettina Ochsner, die Präsidentin des Trägervereins. 

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Fantastischer Cup-Erfolg

Fussball, Aargauer Cup: Sarmenstorf – Frick 4:3 (3:1)

Der FC Sarmenstorf haut den höherklassigen FC Frick aus dem Cup und steht im Viertelfinal des Aargauer Cups. Zuletzt war dies vor 15 Jahren der Fall, damals stand noch die Vereinslegende Pavel Karpf im Tor der Sarmenstorfer.

Nachdem mit dem FC Fislisbach ein Liga-Konkurrent im Sechzehntelfinal ausgeschaltet werden konnte, hatten sich die Sarmenstorfer das Heimspiel gegen den Zweitligisten FC Frick verdient. Und die Vorfreude ...