Muri: Familienberatung braucht mehr Stellen

Mo, 04. Jun. 2018

Es fehlen 60 Stellenprozente. Die Unterbesetzung belaste die Angestellten stark und führe zu vielen nicht abgegoltenen Überstunden, sagt Monika Stutz, Präsidentin des Vereins Familienberatung Bezirk Muri. An der GV wurden darum mehr Stellenprozente bewilligt.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Schelte für Tägliger Gemeinderat

Es zeichnete sich bereits im Vorfeld ab, dass die Tägliger Gemeinderäte für ihre Arbeit keinen Applaus einheimsen würden. Sie mussten sich an der «Gmeind» einiges anhören. Vor allem bezüglich der roten Zahlen in der Rechnung kam es zu Wortmeldungen.