Die Sonne schickt keine Rechnung

Di, 12. Okt. 2021

Die Kombination von kostenloser Sonnenenergie und Umgebungswärme ist die vernünftigste und über die Lebenszeit des Gebäudes gesehen kostengünstigste Lösung. Auf die Installation einer kontrollierten Wohnungslüftung wurde aus Kostengründen verzichtet. Die Energie für den gesamten Stromverbrauch und die Heizung des Gebäudes wird, mittels auf dem Dach montierter Solarmodule, zu einem grossen Teil selbst erzeugt. Keine Überraschungen mehr bei der Stromrechnung. Sprich, keine regelmässig wiederkehrenden, immensen Stromrechnungen für die Gemeinde und wenn die Sonne mehr scheint als notwendig, dann profitiert Niederwil vom Verkauf der Energie.

Weiter entlastet die Solaranlage das lokale Stromnetz und hilft dabei, die stabile Stromversorgung der Zukunft zu formen.

In Zeiten immer extremer…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wohlen sackstark

Überraschung perfekt: Die Frauen des FC Wohlen bezwingen den ungeschlagenen 3.-Liga-Leader vom Mutschellen mit 5:1 im Aargauer Cup. Mutschellen ging durch Fabienne Borlat in Führung. Wohlen glich durch ein Eigentor aus. Meryl Blanc, Sandy Steinmann, Andrea Markovic und Cindy Joller erzielten die Tore beim 5:1-Sieg. Wohlen feiert den Einzug in den Halbfinal. Die Murianer Frauen scheiterten ihrerseits im Viertelfinal an Niederlenz (0:2). --red