Handgemachtes aus dem Dorf

Di, 14. Sep. 2021

Der achte Bring-und-Hol-Tag in Bünzen hielt ein neues Angebot bereit

Einem Gegenstand ein zweites Leben schenken. Diese Idee stand am Anfang des Bring-und-Hol-Tags. Zum achten Mal fand dieser am Samstag statt. Und erstmals war ein «Handgmachts-Märt» darin integriert. Leute aus dem Dorf konnten ihre Arbeiten präsentieren.

Annemarie Keusch

Gehäkelte Tiere. Oder Süsses aus der Backstube. Auch Acrylbilder gehörten zum Angebot. «Wir wollen den Leuten aus Bünzen und Waldhäusern, die in ihren Stuben irgendetwas herstellen, eine Plattform geben», erklärt Rolf Wiederkehr. Er ist Präsident der Ortsbürgerkommission, die zum achten Mal den Hol-und-Bring-Tag organisierte. Erstmals gehörte der «Handgmachts-Märt» dazu, wo fünf Frauen aus dem Dorf ausstellten. «Ein schöner Start», findet Rolf…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Vieles wird halt verdreht»

Interview mit Gemeindeammann Arsène Perroud zur Kritik im Wahlkampf und zur nahen Zukunft

Er wurde mitten im Wahlkampf ungewohnt heftig kritisiert. Wie kommt er damit klar? Und wie plant der Gemeindeammann eine zweite Amtszeit? «Ich trage jetzt schon eine Verantwortung für das, was in den nächsten zwei Jahren passieren sollte», sagt Arsène Perroud.

Daniel Marti

Sie haben in den letzten Wochen ziemlich Kritik einstecken müssen, in Leserbriefen und vom Verwal…